Innovationspreis für den Sport

Antrag der SPD Fraktion im Rat der Stadt Lippstadt

Pressemitteilung von H. Zaremba

Mit der Schaffung eines speziellen Innovationspreises wollen die Sozialdemokraten dem Sport in Lippstadt einen höheren Stellenwert verhelfen. Dazu hat jetzt der SPD-Fraktionsvorsitzende im Stadtrat, Thomas Morfeld (Foto), dem Bürgermeister einen Antrag zugeleitet.

Begründung

In der Begründung SPD-Eingabe, die durch das Engagement des Vorsitzenden des städtischen Sportausschusses, Gunther Schmich, und des sachkundigen Bürgers in diesem Gremium, Dr. Steffen Menze, entstanden ist, wird ausgeführt, dass bislang innovative Sportprojekte beim „Abend des Sports“ kaum beachtet worden seien. „Beim Abend des Sports werden sportliche Leistungen und langjährig tätige Sportfunktionäre geehrt. Es fehlt eine Würdigung für kreative und kurzfristiger angelegte Projektarbeit von Vereinen und Institutionen, die der eigentliche Motor moderner Sportentwicklung ist“, hebt Thomas Morfeld in dem Schreiben an den Ratsvorsitzenden hervor. Gerade die Corona-Pandemie habe gezeigt, welch herausragende Arbeit von den örtlichen Sport-Organisationen geleistet wird und was für besonderen Maßnahmen die Lippstädter Sportwelt innerhalb kürzester Zeit zu gestaltet im Stande ist. Nach der von den Sozialdemokraten angeregten Auszeichnung solle nicht nur die Jahrzehnte lange Arbeit für den Sport gewürdigt werden, „sondern zusätzlich auch die gute und nachahmenswerte Projektidee“.

Umsetzungsbeispiele

Umsetzungsbeispiele könnten unter anderem aus der Verknüpfung von Sport und Digitalität und der erfolgreichen Einführung neuer Sportarten und Bewegungsfelder entstehen. Ebenso aus der Förderung spezieller Personengruppen oder der innovativen Vereinsorganisation und Mitgliedergewinnung sowie auch in Verbindung von bisher wenig beachteten Kooperationsmöglichkeiten. Von der SPD wird in ihrer Mitteilung betont: „Dieser Preis muss nicht jährlich vergeben werden, sondern nur bei herausragenden Projekten. Die Übertragbarkeit auf andere Vereine und Institutionen, die Einzigartigkeit der Projektidee und die Bereicherung des Lippstädter Sportportfolios sollen Leitgedanken der Preisvergabe sein.“ Als Jury sollte der Sportausschuss fungieren, wie auch bei den Sportler- und Funktionärssehrungen. Preisspender könnten Unternehmen aus Lippstadt sein, die damit ihre Verbundenheit zum Sport bekunden und zu einem Werbeträger würden.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
SPD-Lippstadt

SPD-Lippstadt

Mehr zum Thema

40 Jahre „Eine Welt Laden“ in Lippstadt

Zum 40 jährigen Jubiläum des ökomenischen Initiativkreises „Eine Welt“ und des Weltlades gratulieren wir von Herzen und machen auf die anstehende Veranstaltung

Die Lippstädter Fahrradmeile

Ankunft per Zug am Bahnhof und weiter mit dem Rad zum Arbeitsplatz. Die Kinder mit dem Fahrrad zur Schule und Kita bringen

Scroll to Top