SPD-Fraktion über CNG-Antrieb informiert

Lippstadt (spd).  Auf Einladung der SPD-Ratsfraktion Lippstadt referierten Norbert Viezens und Wolfgang Reuter, Mitglieder der Initiative für CNG-Antriebe in Lippstadt, über die Antriebstechnik von Fahrzeugen, die mit CNG-Gas betrieben werden. Diese Technik gilt als umwelt- und geldbeutelschonend. So stoßen die Antriebe keine Rußpartikel und 95 Prozent weniger Stickoxide als Euro-6-Dieselfahrzeuge aus. Zudem ist CNG-Gas ungiftig und verbrennt zu CO2 und Wasser. Der preisliche Vorteil gegenüber herkömmlichen Verbrennungsmotoren spiegelt sich auch im niedrigeren Verbrauch wider. So entspricht ein Kilogramm CNG-Gas circa 1,5 Liter Super-Benzin und 1,3 Liter Diesel. Der Preis für ein Kilogramm CNG liegt zurzeit bei 1,20 Euro, also deutlich unter den Preisen von Raffinerieprodukten. Lediglich die Reichweite von 350 bis 450 Kilometer je nach Fahrzeugtyp und Fahrweise seien ausbaufähig, befanden die Genossen in ihrer Fraktionssitzung.

In der anschließenden Diskussion wurden weitere Fragen zur Steuerbefreiung, Anschaffungskosten und Nachteile der Technologie gestellt. Zugesagt wurde der Initiative für CNG-Antriebe in Lippstadt, sich für den Erwerb weiterer Fahrzeuge im städtischen Fuhrpark einzusetzen.

Bildunterschrift: Referierten über CNG-Antrieb: Norbert Viezens und Wolfgang Reuter von der Initiative für CNG-Antriebe in Lippstadt. Foto: SPD/Thomas Morfeld.

Pressekontakt: Thomas Morfeld, Tel. 0160-97255355

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
SPD-Lippstadt

SPD-Lippstadt

Mehr zum Thema

Vorfahrt fürs Fahrrad

Früher, in den vergangenen Jahrzehnten, war das Fahrrad nur ein Fortbewegungsmittel, wenn kein Auto zur Verfügung stand. Heute gehört ein hochwertiges Fahrrad

In Lippstaadt vor Anker gehen

Ein Boot für Lippstadt

In der Krise in Kultur investieren Worum geht es? Im vergangenen Sommer wurde in der Lippe ein einzigartiges Artefakt geborgen. Das Taucher-Team

Scroll to Top