40 Jahre „Eine Welt Laden“ in Lippstadt

Zum 40 jährigen Jubiläum des ökomenischen Initiativkreises „Eine Welt“ und des Weltlades gratulieren wir von Herzen und machen auf die anstehende Veranstaltung aufmerksam.

Anlässlich des 40-jährigen Bestehens des Ökumenischen Initiativkreises „Eine Welt“ und des Weltladens in der Marktstraße tritt die Berliner Compagnie mit dem Theaterstück „Alles Fleisch“ am 07. September 2021, 20 Uhr, im Stadttheater auf.

Zur Aufführung: Innerhalb der Familie Schwarte prallen die Widersprüche aufeinander. Da ist zum einen Philipp, Chef eines Fleischkonzerns, zum anderen sein Bruder Heinrich, Amtstierarzt, der zwischen allen Stühlen sitzt. Dessen Frau Marianne engagiert sich im Weltladen für den globalen Süden, die gemeinsame Tochter Lisa ist eine glühende Tierrechtlerin. Ihre Freundin Hanna, eine Linke, prangert die Arbeitsverhältnisse im Schwarte-Konzern an und versucht, sich in der Lokalzeitung der kleinen Stadt zu behaupten. Unterdesssen spioniert ein V-Mann die Tierschutzgruppe aus.

Welche Interessen, welche Verstrickung und Vorteilsnahme stehen einer Änderung dieser Verhältnisse entgegen? Im Mikrokosmos einer deutschen Kleinstadt geht das Theaterstück „Alles Fleisch“ dieser Frage nach.

Hintergrund: Die globale Nachfrage nach Futtermitteln treibt die Preise auf den Agrarmärkten in die Höhe. Jährlich sterben an den Folgen von Wasserverschmutzung und Wasserverknappung ungefähr 3,5 Mio Menschen. Die weltweite industrielle Nutztierhaltung verbraucht unermesslich viel Land und Wasser für Weiden und Futtermittel.

Größter Fleischexporteur ist Deutschland. Allein in unserem Land werden für die Fleischproduktion jährlich 800 Mio. Landwirbeltiere getötet. Massentierhaltung und –schlachtung und die damit einhergehenden Qualen der Tiere sind Folge dieser industriellen

Verwertungslogik. Aber auch Mio. von Menschen leiden an Hunger, obwohl niemand an Hunger sterben müsste. Papst Franziskus: „ Diese Wirtschaft tötet.“

Übrigens: Nicht nur der Ökumenische Initiativkreis „Eine Welt“ feiert sein 40-jähriges Jubiläum, auch die Berliner Compagnie hat sich vor genau 40 Jahren aus freien Schauspielerinnen und Schauspielern gegründet. Mit ihren Theaterstücken greifen sie gesellschaftskritische Themen auf. Auch früher schon hat der Initiativkreis „Eine Welt“ die Berliner Compagnie nach Lippstadt eingeladen.

Die Karten sind bei der KWL, Tel.: 02941-58511, erhältlich und kosten 10 €.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
SPD-Lippstadt

SPD-Lippstadt

Mehr zum Thema

Die Lippstädter Fahrradmeile

Ankunft per Zug am Bahnhof und weiter mit dem Rad zum Arbeitsplatz. Die Kinder mit dem Fahrrad zur Schule und Kita bringen

Vorfahrt fürs Fahrrad

Früher, in den vergangenen Jahrzehnten, war das Fahrrad nur ein Fortbewegungsmittel, wenn kein Auto zur Verfügung stand. Heute gehört ein hochwertiges Fahrrad

Scroll to Top